© Hilmar Alquiros The Philippines  Impressum   Datenschutzerklärung

 

Shakespeare's Genius

 

So sweet a kiss the golden sun gives not

To those fresh morning drops upon the rose,

As thy eye-beams, when their fresh rays have smote

The night of dew that on my cheeks down flows:

 

Nor shines the silver moon one half so bright

Through the transparent bosom of the deep,

As doth thy face through tears of mine give light;

Thou shinest in every tear that I do weep:

 

No drop but as a coach doth carry thee;

So ridest thou triumphing in my woe.

Do but behold the tears that swell in me,

 

And they thy glory through my grief will show:

But do not love thyself; then thou wilt keep

My tears for glasses, and still make me weep.

 

 

 

 

 

William Shakespeare: Loves Labours Lost  

Act 4, Scene 3 FERDINAND [Reads]

http://shakespeare.mit.edu/lll/lll.4.3.html

So lieblich küßt die goldne Sonne nicht

Die Morgenperlen, die an Rosen hangen,

Als deiner Augen frisches Strahlenlicht

Den Tau der Nacht vertilgt auf meinen Wangen.

 

Der Silbermond nur halb so glänzend flimmert

Durch der kristallnen Fluten tiefe Reine,

Als dein Gesicht durch meine Thränen schimmert:

Du strahlst in jeder Thräne, die ich weine.

 

Dich trägt als Siegeswagen jede Zähre,

Aus meinem Schmerz fährt deine Herrlichkeit;

So schau, wie ich die Thränenschar vermehre,

 

Es wächst dein Ruhm, je herber wird mein Leid.

Doch liebe dich nicht selbst; die Thränen scheinen

Dir Spiegel sonst, und ewig müßt' ich weinen.

 

 

 

 

 

William Shakespeare: Verlorene Liebesmüh 

Vierter Aufzug. Erste Scene. König (liest)

http://gutenberg.spiegel.de/buch/-7056/6