© nostalgic style web site     Hit Counter     © Hilmar Alquiros

W. Finlayson. 

Chess in the Garden.

Schachspiel im Garten.

(After “ Miron.“)

 

The British Chess Magazine  VIII 1913.

(translated by Hilmar Alquiros)*

 

Chess in the garden when in summer heat

  The cooling shadows lie along the grass,

While pleasure-winged the happy moments fleet,

  And cares of business pass.

 

Lay trouble by, and seek the cool retreat,

  With pleasant plash of fountains on the lawn,

When twilight hours, long-lingering, haply meet

  The glory of the dawn.

 

Caïssa’s high delights will higher prove

  Where beechen green a leafy tent doth yield,

As Kings and Queens in gallant pageant move

  Across the chequered field.

 

Come one, come all, whate’er your rank or name,

  The neophyte, the veteran of the past ;

Whoever learns to love our royal game

  Will love it to the last.

 

Come when the limes their fragrant blossoms bear,

  Come when the thrush sings on the topmost bough,

Come when the roses flush the evening air

  And garland Summer’s brow.

 

Come when the peach is ripening on the wall,

  Come when the sun is westering in the skies,

Come when the night-wind wakes, and over all

  The gloaming glamour lies.

 

My Lady Nicotine shall add her meed

  Of incence, as the jewelled moments pass,

And juice of noblest vintages shall bead

  The brimming, ice-cooled glass.

 

Chess in the garden when in summer heat

  The deepening shadows lengthen on the lawn,

And twilight hours, long-lingering, haply meet

  The glory of the dawn. 

Schachspiel im Garten - wenn in Sommersglut

  Kühlende Schatten auf den Gräsern liegen,

Wo froh-beschwingt, derweil Geschäftssinn ruht,

  Glücksaugenblicke fliegen.

 

Zum kühlen Winkel, fort mit aller Last!

  Fontänen sprüh’n das Gras in frohem Tanz,

Wenn sehnend Dämmerstund’ zum Glück erfaßt

  Des Morgengrauens Glanz.

 

Caïssa’s Hochgefühl mag höher steigen,

  Wo Buchengrün erwuchs zum Blätterzelt,

König und Dame sich galant verneigen

  Auf schwarz- und weißem Feld.

 

Ob Rang, ob Name, komm’, so kommt nur alle!

  Vom Neuling wie vom Veteran geschätzt -

Liebst Du das Königliche Spiel, verfalle

  Ihm ganz und bis zuletzt.

 

Komm, von der Linden Blütenduft befallen,

  Wenn Du aus Wipfeln Drosselschlag erkennst,

Komm, wenn die Rosen Abendluft durchwallen,

  Der Duft den Sommer kränzt.

 

Kommt, wenn der Pfirsich reift an jedem Wall,

  Die Sonne westlich sich am Himmel neigt

Kommt, wenn der Nachtwind ruft und überall

  Sich Dämmerzauber zeigt.

 

Dazu des Tabaks Wohlgeruch als Gabe

  Juwelengleicher Augenblicke ... welch

Ein edler Saft nun randgefüllt als Labe

  Im eisgekühlten Kelch.

 

Schachspiel im Garten - und nach Sommersglut

  Legt tief’rer Schatten auf das Grün sich sacht,

Wenn Dämmerstundensehnen glücklich ruht

  In Morgengrauens Pracht.

 

Start

*Chess in the Garden. (W. Finlayson) - mit Übersetzung in: Deutsches Problem-Forum III 2000 S. 35

© 

Alle Rechte, insbesondere das Recht der Vervielfältigung und Verbreitung sowie der Übersetzung, vorbehalten.

Kein Teil des Werkes darf in irgendeiner Weise (durch Photokopie, Mikrofilm oder ein anderes Verfahren) ohne

schriftliche Genehmigung des Herausgebers reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme

 gespeichert, verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden.

 

© Dr. Hilmar Alquiros The Philippines 2002 ff.